BROOKS

BROOKS

BROOKS

Brooks ist das Synonym für Fahrradsättel aus Leder. Seit 1866 werden im englischen Birmingham Kerneledersättel Werkzeugtaschen aus Echtleder in traditioneller Weise hergestellt. Die hochwertigen Brooksprodukte stehen für Handwerkskunst in Perfektion. Wer sich für einen Sattel oder die Handgriffe von Brooks entscheidet, hat darin viele viele Jahre einen verlässlichen Begleiter. Sie werden gerne und ausgiebig Fahrrad fahren.

Brooks England Ltd. ist ein englischer Hersteller von Fahrradsätteln aus Leder.

Im Jahr 1866 gründete John Boultbee Brooks eine Firma für Pferdegeschirr und Lederwaren. Nach einer unbequemen Fahrt auf einem Fahrrad (die hatten damals noch Sättel aus Stahl) im Jahr 1878 kam ihm die Idee für einen Fahrradsattel. Im Pferdestall des Vaters entstand nachfolgend der erste Brooks-Sattel. Der erste Patentantrag wurde 1882 eingereicht. Die verschiedenen Modelle zeichnen sich durch ihre Fähigkeit zur Anpassung an die individuelle Körperform und ihre gute Druckverteilung aus.

Die Sättel sind aus Lederhäuten hergestellt und gelten deshalb als besonders atmungsaktiv. Leder absorbiert Schweiß und Feuchtigkeit staut sich nicht. Ziel ist ein komfortables Fahrgefühl bei jeder Witterung und Fahrtdauer. Im Gegensatz zu Sattelaufbauten aus Spalt- oder Kunstleder handelt es sich bei Brooks-Sätteln um Kernledersättel. Die Lederdecke ist hierbei über einen Stahlrahmen oder seit neuerem optional auch über einen Titanrahmen gespannt und kann so frei schwingen und Erschütterungen auffangen. In Handarbeit produzieren 22 Angestellte am Firmensitz in Smethwick, England, jährlich ca. 100.000 Sättel.

Brooks ist einer der letzten verbliebenen Hersteller für Sättel aus Kernleder mit einer nennenswerten Marktpräsenz. Gute Sättel werden von ihren Besitzern oft ein Leben lang gefahren.

 


Zurück